Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

der Oppl GmbH

 

 

 

 

Alle Preise sind freibleibend, excl. USt., Versandkosten und Porti.

 

Wenn der Besteller nicht Unternehmer ist, muss er uns dies schriftlich

vor Auftragserteilung mitteilen, ansonsten haftet er für alle daraus

entstehenden Folgekosten.

 

SP-Preise sind Sonderpreise.

Wir sehen uns nur an schriftliche Vereinbarungen gebunden.
Mengenabweichungen führen zu Preisänderungen.
Express-, Nacht- und Wochenendzuschlag : + 100 %.

Bei Konfektionierungsarbeiten mit Stückgewichten über 20g wird pro weiteren 5g 1% Zuschlag verrechnet.

Alle Preisangaben vor Zusendung aller für die Auftragsabwicklung relevanter Unterlagen sind völlig unverbindliche Richtlinien.

 

Falls nicht anderslautend vereinbart: Mindermengenzuschlag bei Aufträgen unter Euro 35,00 netto (excl. Versandkosten und Porti) Euro 10,00.

 

Alle Tätigkeiten und Produktionen werden im Rahmen unserer Möglichkeiten und nach von uns zu entscheidenden technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten durchgeführt.

 

Die Verarbeitung von nicht rechteckigen und/oder 3-dimensionalen Endprodukten sowie Mailings mit unterschiedlich großen Teilen bedingt einen Aufpreis für den größeren Aufwand.

 

Auf unser Verlangen ist vor Produktionsbeginn eine Anzahlung von bis zu 100% des Auftragswerts zu leisten.

 

Verrechnete Preise für erbrachte Leistungen sind nicht automatisch Grundlage für einen neuen Auftrag sondern müssen jeweils neu vereinbart werden.

 

Die Stornierung bzw. der Rücktritt von einer Bestellung hat die Verrechnung aller bis dahin erfolgten Tätigkeiten und Produktionen zur Folge, in jedem Fall mindestens jedoch 20%, unter EUR 100,- 50% des Auftragswerts. Wenn ein Auftrag aufgrund mehr als 28-tägiger Säumnis des Kunden nicht abgewickelt werden kann, gilt dieser als vom Kunden storniert.

 

Versandkosten und Porti über EUR 100,- müssen vom Kunden unverlangt zur Gänze vor Fertigstellung angezahlt werden. Von uns ausgelegte Gelder werden mit einem 2%igem Aufschlag weiterverrechnet. Fehlende Anzahlungen berechtigen uns, versandfertige Ware zurück zu halten und Lagerkosten zu verrechnen. Die Gefahr der Lieferung geht ab Verlassen unseres Hauses auf den Kunden über.

 

Abholungen und Zustellungen sowie auch der Versand von Werbesendungen werden mit Transportmittel bzw. Transportunternehmen unserer Wahl durchgeführt. Teillieferungen sowie alle Kosten für Versandvorbereitung, Transport und Verpackung als auch mit Annahmeverweigerung bzw. Unzustellbarkeit verbundene Spesen werden vom Kunden übernommen. Erfüllungsort ist A-3441 Baumgarten-Judenau.

 

Lagerkosten für beigestelltes Material: pro Palette (max. 1,50m hoch, max. 500kg) pro Woche Euro 4,00 zzgl. Manipulationsspesen für Ein- und Auslagerung, Mindestverrechnung: 1 Palette.

 

Die tatsächliche Lieferung von Drucken und Werbeartikeln darf zur Bestellung +/- 10 %, bei Mietadressen aufgrund der permanenten Bearbeitung +/- 30 % variieren, wobei der Endpreis angepasst wird.

 

Angaben über Mengen im Zusammenhang mit Adressen sind Summen von zu diesem Zeitpunkt in unserer Datenbank erfassten Informationen und beinhalten wenn nicht anders angegeben keinen Doppeltenabgleich. Die Überlassung von Mietadressen erfolgt zur einmaligen Nutzung.
Die Adressen dürfen generell weder entgeltlich noch unentgeltlich an Dritte weiter gegeben und auch nicht in Form von Verbundwerbung eingesetzt werden.
Bei Zuwiderhandeln zahlt der Besteller an den Auftragnehmer aufgrund von vertraglichen Verpflichtungen den zehnfachen Auftragswert als Vertragsstrafe
sowie Schadenersatz. Der Kunde verzichtet hinsichtlich der Vertragsstrafe das richterliche Mäßigungsrecht geltend zu machen.

Ein an einer Kontrolladresse einlangender Werbebrief reicht als Beweis aus.

 

Es wird keine Gewähr dafür übernommen, dass Adressen bzw. Zusatzinformationen richtig sind und/oder ein Adressat der richtigen Zielgruppe zugeordnet ist.

 

Die Lieferung von Adressen erfolgt grundsätzlich als Gesamtes in einer Datei nach Doppeltenabgleich. Jede andere Lieferform muss bei Bestellung ausdrücklich schriftlich verlangt werden und ist aufpreispflichtig. Änderungswünsche der Lieferform bzw. Wünsche nach zusätzlichen Informationen nach Lieferung kommen einer Neubestellung gleich.

 

Für Adress-Retouren mit Postvermerk von österreichischen Firmenadressen (ausgenommen spezielle Adressen-CDs), die binnen 21 Tagen ab Lieferdatum bei uns einlangen refundieren wir Euro 0,30 zur pauschalen Abgeltung, andere oder darüber hinausgehende Ansprüche sowie Haftungen für Schäden und/oder Folgeschäden sind ausgeschlossen.

 

Die Besonderheiten des Digitaldrucks, Schwankungen in Farbe, Auftrag, Position und Druckbild sowie, aber nicht ausschließlich, damit verbundene Verarbeitungs- und Beschnittabweichungen, ebenso, keine Berücksichtigung der Papierlaufrichtung, eine Wellung des Papiers und der nutzenoptimierte Druck werden vom Kunden akzeptiert. Gewünschte bzw. angegebene Maße sind Richtlinien. Der Druck erfolgt ausschließlich in Schwarz oder CMYK, Sonderfarben (z.B. RAL, HKS, Pantone u.ä.) werden vom System interpretiert, mangelnde Übereinstimmungen sind kein Reklamationsgrund. Bei Briefpapier und Kuverts sind vollflächige Drucke nicht möglich. Das nochmalige Bedrucken von im elektrofotografischen Verfahren erzeugten Drucken mittels Laserdruckern ist nicht mehr möglich.

 

Soweit zur Produktion bzw. zum Nachbau des Layouts notwendig müssen Schriften im PC-Format und Logos freigestellt als jpg- bzw. tiff-Dateien in druckreifer Form vom Kunden beigestellt werden. Notwendige Änderungen in beigestellten Dokumenten werden von uns ohne Benachrichtigung durchgeführt. Diese und andere Layoutänderungen,-anpassungen und -nachbauten sowie Dateikonvertierungen werden nach Aufwand, Autorkorrekturen sowie die Beschaffung nötiger Schriften und Logos gesondert verrechnet.

 

Die Nachbildung bzw. der Nachbau eines Layouts stellt eine Annäherung an das Original dar.

Eine gänzliche Übereinstimmung wird vom Kunden nicht erwartet bzw. gefordert.

Farben werden ausschließlich in CMYK erstellt. Sonderfarben (z.B. RAL, HKS, Pantone u.ä.) werden in diesem Farbraum angenähert.Anpassungen werden nur bei groben Unterschieden kostenfrei durchgeführt.In keinem Fall stellen mehrere Anpassungsversuche bzw. Unzufriedenheit mit dem Ergebnis einen Stornierungsgrund dar.

 

Der Auftragsgeber garantiert dem Auftragnehmer, daß ihm für die von ihm bzw. von Dritten für die Produktion seines Auftrages zur Verfügung gestellten Unterlagen als auch solche, die von von ihm angegebenen Quellen zu besorgen sind, alle notwendigen urheberrechtlichen sowie sonstigen Verwertungsrechte zustehen.

 

Alle angegebenen Preise beinhalten rein die mit der Produktion bzw. Lieferung direkt verbundenen Aufwendungen. Inner- und außerbetriebliche Kommunikation und Aufwendungen zwecks Abklärung nicht eindeutiger Aufträge, Nachforderung bzw. Beschaffung fehlender Unterlagen, Erstellung von Mustern und Probedrucken, Durchführung von Testläufen, usw. werden gesondert verrechnet.

 

Preise für angebotene Drucke basieren auf druckreife, satz- und seitenrichtige pdf-Dateien.
Alle Kosten, die für die Umwandlung beigestellter Dokumente nötig sind, insbesondere für spezielle Programme bzw. Programmversionen, Konvertierungen von Mac zu PC, Layoutanpassungen, Beschaffung von Schriften, Übermittlung von Probedrucken, usw. übernimmt der Kunde. Nach Umwandlung wird für die Richtigkeit von Text-, Zeilen- und Seitenumbrüchen sowie für die Vollständigkeit des Dokuments keine Haftung übernommen. Probleme durch programmtechnische Besonderheiten gehen zu Lasten des Auftragsgebers.

 

Falls nicht anders angegeben, beziehen sich übermittelte Preise auf nicht abfallende Drucke.

 

Nur bei dezidiertem schriftlichem Verlangen bei Auftragserteilung, außer wir sehen eine Veranlassung, übersenden wir dem Kunden auf dessen Kosten einen Probedruck. Andernfalls verzichtet er auf die Übersendung eines Druckmusters und akzeptiert eventuell entstehende Druck-, Satz- und Farbabweichungen.

 

Beigestellte Adressen müssen in einem Excel-kompatiblen Format geliefert werden und die relevanten Daten (z.B. Name, Str., PLZ, Ort) separiert haben. Andernfalls transformieren wir soweit es überhaupt möglich ist die beigestellten Daten ohne Übersendung einer Information auf diese notwendige Form und verrechnen den dafür nötigen Aufwand.

 

Eine inhaltliche Kontrolle von beigestellten Druckunterlagen und Adressdatenbanken ist ausgeschlossen.

Angegebene Termine sind Richtlinien. In keinem Fall handelt es sich um ein Angebot für ein Termingeschäft.

Ein Auftrag gilt als erteilt, wenn er schriftlich bei uns einlangt. Eine Abhängigkeit von einem angegebenen Liefertermin ist unwirksam. Das Risiko für fehlerhaft, unverständlich oder verwechselbar übermittelte Unterlagen übernimmt der Kunde. Änderungswünsche des Kunden nach Auftragserteilung gelten erst nach unserer schriftlichen Zustimmung als definitiv angenommen.

 

Für beigestelltes Material wird für hieraus resultierende Mängel und deren Folgen sowie für eine etwaige

Unbearbeitbarkeit mit unseren Geräten keine Haftung übernommen und Schadenersatz und Gewährleistung

ausgeschlossen.

 

Mängel hat der Auftraggeber sofort, spätestens binnen 5 Tagen nach Übernahme in schriftlicher Form bei sonstigem Verlust all seiner Ansprüche zu rügen. Bei berechtigten Reklamationen gewährt der Auftraggeber dem Auftragnehmer in jedem Fall die Möglichkeit der Nachbesserung bzw. auf Wunsch des Auftragnehmers Wandlung.
Schadenersatzansprüche sind beschränkt auf Vorsatz und/oder grobe Fahrlässigkeit und der Höhe nach maximal auf den Betrag des Nettoauftragswerts (abzüglich Barauslagen wie Versandkosten und Porti). Für Folgeschäden wird nicht gehaftet. Eine Forderungsaufrechnung ist in jedem Fall ausgeschlossen.

 

Alle Rechnungen sind spätestens 7 Tage ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig, Skontoabzüge und Bankspesen werden nicht akzeptiert.

 

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben alle Waren und/oder Leistungen unser Eigentum und dürfen nicht benutzt oder an Dritte weitergegeben/weiterverkauft werden. Zur Wahrung dieses Rechts sind diese auf unseren Wunsch an uns jederzeit vollständig und schadlos kostenfrei zurück zu stellen, wobei die Zahlungsverpflichtung unverändert bleibt. Wenn die Rückstellung aus welchen Gründen auch immer binnen 7 Tagen ab Aufforderung nicht erfolgt, zahlt der Besteller dem Auftragnehmer den doppelten Auftragswert als Konventionalstrafe. Bei unberechtigtem Weiterverkauf der Waren und/oder Leistungen an Dritte vor Tilgung aller Schulden tritt der Auftragnehmer automatisch alle Forderungen zu Gunsten des Auftragsnehmers ab, bis alle Verbindlichkeiten beglichen sind. Ein unberechtigter Einbehalt dieser Gelder wird strafrechtlich verfolgt.

 

Bei Zahlungsverzug über 10 Tage nach Rechnungsdatum werden pro Tag Verzugszinsen in Höhe von 0,04% sowie +EUR 20,- an Debitoren- und Mahnspesen, ab dem Einschreiten eines Rechtsanwalts dessen anfallende Kosten, mindestens aber EUR 100,- , zusätzlich zum Rechnungsbetrag fällig.

 

Der Besteller erklärt sich bei Auftragserteilung in jedem Fall vollinhaltlich mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden, AGBs bzw. Einkaufsbedingungen des Kunden sind auch wenn bei Bestellung angeführt nie Grundlage eines Auftrags.

 

Eine Abänderung bzw. Aufhebung auch nur von Teilen dieser AGB ist nur schriftlich mit dem Einverständnis beider Parteien möglich.

 

Bei Unwirksamkeit von Teilen dieser Bedingungen gilt die dem Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommende rechtliche Regelung. Die anderen Bedingungen bleiben davon unberührt.

 

Gegenüber Dritten hält der Auftragsgeber den Auftragsnehmer in allen Fällen schad- und klaglos.

 

Die Zuständigkeit der österreichischen Gerichtsbarkeit gilt als vereinbart. Gerichtsstand ist A-3430 Tulln.